Verantwortung durch Erinnern

„Verantwortung durch Erinnern?“ – Geschichtsvermittlung an authentischen Orten am Beispiel des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau

„Wir sind an der Fahrt gewachsen, reifer geworden“- Pauline Hollstein

Die Gräueltaten des Nationalsozialismus sind auch nach über 70 Jahren noch unbegreifbar. Umso wichtiger ist es, dass wir die Erinnerung an diese menschenverachtende Zeit aufrecht erhalten und uns fortwährend ins Bewusstsein rufen, dass Toleranz, Gewaltlosigkeit sowie Achtung und Ehrfurcht vor dem Leben elementare Grundprinzipien menschlichen Miteinanders sind, die es zu schützen gilt….

zeitungsartikel-projekt-auschwitz

…..zurück zur Startseite
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s